Beim mittlerweile seit 27 Spielen siegreichen SV Germania Salchendorf unterlag die SG Mudersbach/Brachbach mit 1:4 (1:3).

Dabei erwischte die SG einen guten Start und ging in der 7. Minute durch Jan Pfeifer in Führung, der von Mathis Füllengraben bedient, ins lange Eck einschoss. Doch Salchendorf war nur kurz beeindruckt und schlug nur wenige Minuten später durch Alexander Völkel aus abseitsverdächtiger Position zurück (11.). Völkel legte in der 26. Minute das sehenswerte 2:1 nach, ehe Jan Vitt eine Völkel-Vorlage ebenso ansehnlich verwertete (32.). Die Gastgeber zeigten eindrucksvoll warum sie ihre Super-Serie inne haben und zeigten sehenswerten Fußball. Doch die SG hilt ordentlich mit und hatte ebenso ihre Chancen in der ersten Hälfte, doch weder Marcel Farnschläder noch Kevin Maag konnten diese nutzen. Nach dem Seitenwechsel legte Thomas Klöckner schnell das 4:1 nach (55.), doch in der Folge hielt sich die Sportgemeinschaft beim Liga-Primus schadlos, sodass die Partie 1:4 endete. Schwerer als die Niederlage wog jedoch die Verletzung von SG-Innenverteidiger Timo Schulz, der sich nach einer Fußverletzung im Krankenwagen wiederfand und am Abend genauer untersucht wurde..

"Mudersbach/Brachbach hat uns in der ersten Halbzeit einiges abverlangt und war ein guter Gegner. Mit dem 3:1 war der Widerstand der SG aber gebrochen, auch weil der Gegner am Donnerstagabend gespielt hat", resümierte Germanen-Trainer Thomas Scherzer bei der Siegener Zeitung, dessen Team bereits für die Landesliga planen kann.

SG: Krevet - P.Farnschläder (60. Diezemann), Döbbelin, Schulz (78. Vitt), Schütz - J.Pfeifer, Füllengraben (76. Lück), Maag, Beverungen - Kniller, M.Farnschläder

 

Social Media

     

  Sponsoren

                       

               

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com