Die SG Mudersbach/Brachbach unterlag im Nachholspiel am vergangenen Donnerstag beim TuS Plettenberg mit 1:2 (0:0) und musste die rund einstündige Heimfahrt ohne Punkte antreten.

Dabei konnte sich der gastgebende TuS am Ende bei Torhüter Jannick Wagner bedanken, dass die Punkte im Märkischen Kreis blieben, denn aufgrund des Spielverlaufs waren es eigentlich die Gäste aus dem Kreis Altenkirchen, die die drei Zähler verdient gehabt hätten.  Die Siegtaler waren in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft und hatte einige „Hundertprozentige", doch egal ob Leo Diezemann, Patrick Farnschläder oder Simon Beverungen - alle scheiterten am überragenden Jannick Wagner. Auch in der zweiten Hälfte hatte die SG das Spiel im Griff, bis Mudersbach/Brachbach durch ein Tor von Vincent Schlotmann (59.) „wie aus dem Nichts" in Rückstand geriet. Die Gäste blieben aber auch danach am Drücker, und in der 69. Minute glückte Mathis Füllengraben per 20-m-Freistoß der Ausgleich. Danach drängte das Häßler-Team auf das Heim-Tor, doch die Chancenverwertung ließ aber weiter zu wünschen übrig. In der 84. Minute war es Florent Zejnullahu, der für die Plettenberger per Freistoß den schmeichelhaften Sieg perfekt machte.

"Das war ein super Auswärtsspiel. Die Jungs haben das richtig klasse gemacht, aufopferungsvoll gekämpft und nahezu nichts zugelassen. Leider haben wir unsere Chancen vorne nicht genutzt. Hier war definitiv mehr drin", lobt SG-Trainer Stefan Häßler seine Mannschaft, die dennoch mit leeren Händen die Heimreise antreten musste.

SG: Krevet - P.Farnschläder, Döbbelin, Schulz, Schütz - J.Pfeifer (85. Vitt), Füllengraben, Maag, Diezemann - Kniller, Beverungen (59. Lück)

Social Media

     

  Sponsoren

                       

               

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com