Trotz einer ansprechenden Leistung unterlag die SG Mudersbach/Brachbach gegen den Spitzenreiter SV Germania Salchendorf deutlich mit 1:5 (1:3). 

"Wir haben definitiv zwei Tore zu hoch verloren", fasst SG-Trainer Stefan Häßler die Partie im Gespräch mit der Siegener Zeitung zusammen. In der kurzweiligen Anfangsphase startete die SG mit einer guten Tormöglichkeit und einem Alu-Treffer von Leo Diezemann. Die Gäste, die mit der vollen Punkteausbeute auf den Dammicht gereist war, zeigten sich effektiv und erzielten in den ersten 30 Minuten eine 3:0-Führung nach Treffern von Jan Vitt (Freistoß, 10.), Bayram Basyigut (Abstauber, 16.) und Jasmin Cahajic (29.). Doch die SG spielte trotz der Rückstände weiter mutig mit und gestaltete die Partie weitestgehend offen. Kai Pfeifer erzielte nach einem an Marcel Farnschläder verwirkten Foulelfmeter noch vor der Pause den Anschlusstreffer (38.). 

Den zweiten Durchgang startete die SG weiterhin spielfreudig und näherte sich dem Salchendorfer Tor an. "Nach der Pause hatten wir zwei gute Chancen, die wir aber nicht genutzt haben. Zudem wurde uns (...) ein klarer Elfmeter verwehrt", haderte Häßler mit den Minuten nach der Halbzeitpause. Innerhalb von handgestoppten 90 Sekunden holte sich dann SG-Spieler Malte Döbbelin die Ampelkarte ab (57.) und dezimierte daher die weiter wacker kämpfende Sportgemeinschaft. In der Schlussphase der Partie setzten Thomas Klöckner und Moritz Klaas nach Kontern die Schlusspunkte unter die Partie.

SG: Maruska - P.Farnschläder, Schulz, Döbbelin, Schütz - Füllengraben, Heidrich - J.PFeifer (84. Omlor), K.Pfeifer (86. Maag), Diezemann (85. Klein) - M.Farnschläder (60. Trottner)

 

Social Media

     

  Sponsoren

                       

               

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com