Die SG Mudersbach/Brachbach brachte vom Auswärtsspiel beim SV Fortuna Freudenberg durch das 1:1 (1:1) den ersten Punkt in der Bezirksliga mit, ärgerte sich jedoch im Nachgang über die vielen ausgelassenen Torchancen.

Die Sportgemeinschaft ging vom Anpfiff weg konzentriert zu Werke und erzielte die frühe Führung. Nach einem schnellen Umschaltspiel fand der Schnittstellenpass von Nikolai Heidrich den gestarteten Simon Beverungen auf der linken Außenbahn, der mit seinem Querpass Marcel Farnschläder bediente, der das Leder einschob (4.). Die SG blieb gut in den Zweikämpfen und stand in der Defensive kompakt. Keeper Jonas Prudlo rettete in der 15. Minute, als er einen Freudenberger Kopfball spektakulär von der Linie kratzte. Durch ein unglückliches Handspiel von Marcel Farnschläder im eigenen Strafraum erzielte Yannis Freitag per Elfmeter den Ausgleich (19.). Die SG steckte aber nicht auf und erarbeitete sich mehrere, hochkarätige Torchancen. Immer wieder enteilten die schnellen SG-Außenspieler der Freudenberger Hintermannschaft, doch Fortuna-Keeper Sascha Dapprich vereitelte glänzend gegen Farnschläder (20., 38.) und Jan Pfeifer (24.). Zudem verpassten Farnschläder (26.) und Beverungen (37.) die Zuspiele knapp und Mathis Füllengraben zielte um Zentimeter am linken Pfosten vorbei (45.). Auf der Gegenseite rettete Prudlo bärenstark im 1-gegen-1-Duell mit Heim-Angreifer Sebastian Braas. 

Nach dem Seitenwechsel war die AK-SG weiter gut im Spiel, auch wenn die ganz großen Torchancen wie im ersten Durchgang ausblieben. Die größte SG-Chancen hatte erneut Farnschläder, der mit seinem Versuch an einer Verteidiger hängen blieb (71.) und dessen Schuss kurz vor der Linie abgewehrt wurde (77.). Das Spiel blieb eng und umkämpft, doch letztlich blieb es beim 1:1 in der Wending.

 „Wir können stolz auf unsere Leistung sein. Wichtig war, dass wir gesehen haben, dass wir mithalten können und uns diesmal auch belohnt haben. Wir haben einige Konterchancen liegen gelassen und es war gewiss auch mehr drin. Aber die Freude überwiegt bei uns“, erklärte SG-Trainer Stefan Häßler bei Fupa. Sein Gegenüber Dominic Solms ergänzte: „Wir hatten etwas mehr Ballbesitz, dafür die Gäste aber auch zwei Chancen mehr. Schlussendlich hat unser Keeper Sascha Dapprich einen super Tag erwischt, aber Mudersbachs Jonas Prudlo stand ihm bei unseren Tausendprozentern von Sebastian Brras und Jonas Andrick in nichts nach. Vom Spielverlauf geht das Ergebnis in Ordnung.“

SG: Prudlo – Füllengraben, Vetter, Schmidt, Diezemann – Yanmis – J.Pfeifer (89. Omlor), Heidrich, K.Pfeifer (60. Maag), Beverungen (74. Kniller) – M.Farnschläder (89. Bayer)

Spielinformationen

Am kommenden Sonntag, den 27.09., empfängt die SG Mudersbach/Brachbach auf dem Brachbacher Naturrasenplatz den FC Altenhof. Anstoß ist um 15 Uhr. Tickets können im Vorverkauf bei der Esso-Tankstelle in Mudersbach erworben werden.

Social Media

     

  Sponsoren

                       

               

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com