Rund 250 Zuschauer sahen im ersten Bezirksliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte eine 1:4 (1:2)-Niederlage der SG Mudersbach/Brachbach gegen den Kiersper SC.

Der Tabellendritte der abgebrochenen Bezirksliga-Saison 2019/2020 übernahm vom Anfang weg das Kommando auf dem Häslich-Sportplatz. Die ersatzgeschwächte SG (ohne M.Farnschläder, Yanmis, Trottner, Füllengraben, Klein) hielt die spielbestimmenden Gäste mit hoher Laufbereitschaft weitestgehend vom eigenen Tor fern, hatte selbst jedoch kaum Entlastung in der Offensive. In der 24. Minute erzielte der starke Linksaußen Muhamed Mourched Chamkha nach einem Fehler in der SG-Defensive das 0:1 mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel. Nur kurz darauf erhöhte der Kiersper SC durch Redouane El Alami, der nach einer Ecke am kurzen Pfosten sträflich allein stand und einnickte (27.). Die Gäste bestimmten weiter die Partie und hatten Chancen, doch SG-Keeper Jonas Prudlo rettete im 1-gegen-1 glänzend (32.). Kurz vor der Halbzeitpause erzielte die SG "aus dem Nichts" (Häßler) den Anschlusstreffer durch Marius Mertens, der eine Vorarbeit von Jan Pfeifer aus Nahdistanz nur noch ins leere Tor schieben musste (45.).

Nach dem Seitenwechsel kam die SG hellwach aus der Kabine und hatte einige Chancen zum Ausgleich, konnte sie jedoch nicht nutzen. Auf der Gegenseite führte erneut ein Eckball zum 1:3. Nachdem der erste Versuch abgewehrt werden konnte, fand die zweite Flanke am langen Pfosten Apostolos Aslanidis, der das Leder einnickte (51.). Die SG spielte nun munter mit und kam immer wieder in Abschlussnähe, doch nach einem Foul von Prudlo sorgte der eingewechselte Hakan Aktas mit seinem Elfmeter in den rechten Giebel für das 1:4 (62.). Die SG verzeichnete in der Schlussphase einige Chancen, doch ein weiterer Treffer blieb den Gastgebern verwehrt, sodass es bei der 1:4-Niederlage blieb.

„Das war heute in der Summe zu wenig von uns“, stellte SG-Trainer Stefan Häßler fest. „Wie schon in Niederschelden haben wir uns selbst auf die Verliererstraße gebracht“, ärgerte sich Häßler. „Dem 0:1 ging ein individueller Fehler voraus, und die beiden folgenden Tore resultierten aus Ecken. Das darf uns nicht passieren.“

SG: Prudlo - Omlor, Vetter, Schmidt (68. Schulz), Diezemann (46. Schütz) - J.Pfeifer, Heidrich, K.Pfeifer, Beverungen - Maag (83. Bayer), Mertens (65. Kniller)

Spielinformationen

b

Social Media

     

  Sponsoren

                       

               

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com