Nachdem bislang alle Heim-Partien aufgrund der nassen Witterung ausfallen mussten, stehen am Wochenende (endlich) die ersten Spiele auf heimischen Geläuf an.

Die SG Mudersbach/Brachbach (1.Platz/36 Punkte) behauptete nach dem Punktgewinn beim schweren Auswärtsspiel in Setzen weiter die Tabellenführung und konnte sich zudem über die Niederlage des Zweitplatzierten freuen. Am Sonntag kommt nun der TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf (13./20) auf den Brachbacher Häslich, der in den ersten beiden Begegnungen deutliche Niederlagen einstecken musste (0:3 gegen Setzen, 1:5 gegen Deuz) und sich in erhöhter Abstiegsnot befinden. "Deuz hat insgesamt auch kein Feuerwerk abgebrannt, ist aber auf eine Mannschaft getroffen, die noch eine Klasse schlechter war – wobei wir die vielen Ausfälle einfach nicht kompensieren können“, gab Holger Schmidt von Wilnsdorf bei Fupa zu Protokoll. Die Sportgemeinschaft wird den offensichtlich angeschlagenen Gegner zwar nicht unterschätzen, hat jedoch das klare Ziel den ersten Dreier seit vier Spielen einzufahren, auch wenn die SG in ihrer Geschichte noch kein Heimspiel gegen Wilnsdorf gewinnen konnte. Nicht mit dabei helfen wird neben den Langzeitverletzten Maruska und Richter Kapitän Marcel Farnschläder, der eine Gelbsperre absitzt. Im Hinspiel siegte die SG mit 3:1. Anstoß ist um 15 Uhr in Brachbach.

Bereits um 12:30 Uhr empfängt die SG Mudersbach/Brachbach II (12./23) in Brachbach den Tabellennachbarn SV Eckmannshausen II (11./27). Die SG II hat erneut personelle Probleme und ist auf die Hilfe der Ü32 angewiesen. Im Hinspiel unterlag die SG mit 1:2. 

 

Social Media

     

  Sponsoren

                       

               

Fupa-Slider

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com