Am kommenden Sonntag empfängt die SG Mudersbach/Brachbach mit dem SV Germania Salchendorf II einen Gegner aus der Spitzengruppe der A-Kreisliga. 

Nach dem spielfreien Wochenende und zehn Tagen Pause nach dem Pokalfight gegen Bad Berleburg stehen für die SG Mudersbach/Brachbach (1.Platz/25 Punkte) vor der Winterpause noch sechs Partien an. Mit Germania Salchendorf II (5./16) wartet am Sonntag ein starkter Gegner. "Ich habe Salchendorf im letzten Spiel gegen Wilnsdorf (1:2, Anm. d. Red.) beobachtet. Sie sind sehr spielstark und werden ein schwieriger Gegner sein. Doch wir wissen, was wir können und wollen den nächsten 'Dreier' holen", blickte SG-Trainer Timo Schlabach am Dienstag auf das anstehende Duell. Die "Germanen" starteten gut in die Spielzeit, konnten jedoch nur eines der letzten fünf Spiele gewinnen. Mit 32 erzielten Toren stellen die Gäste einen der treffsichersten Offensiven der Liga, die nur von Hickengrund und der SG aus dem AK-Land getoppt wird. Auf Seiten der Gastgeber fehlen lediglich Tom David Klein und der rot-gesperrte Kapitän Marcel Farnschläder (noch zwei Spiele). Anstoß ist um 15 Uhr auf dem Mudersbacher "Dammicht". 

Bereits um 12:30 Uhr empfängt die SG Mudersbach/Brachbach II (10./17) das Tabellenschlusslicht TuS Eisern II (16./3) in der Dammicht-Arena. Alles andere als ein Sieg wäre für die SG II eine Enttäuschung.

Social Media

     

  Sponsoren

                       

               

Fupa-Slider

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com