Die SG Mudersbach/Brachbach und der TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf trennten sich in einer umkämpften Partie 0:0-Unentschieden.

In der ersten Halbzeit sahen die 60 Zuschauer im Stadion "Am Höhwäldchen" Feldvorteile für die Gastgeber aus Wilnsdorf. Die sich bietenden Chancen machte jedoch die vielbeinige SG-Abwehr oder der gut reagierende Keeper Rene Narres zu Nichte. Die SG wiederum war durch Konter und Eckbälle gefährlich. Nach rund 30 Minuten traf SG-Linksverteidiger Maximilian Schütz nach einem Eckball die Querlatte. 

Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel ausgeglichener und die SG erarbeitete sich leichte Feldvorteile. Doch zu oft misslang der letzte Pass oder die Angriffsreihe wählte die falsche Option in Tornähe. Die Heim-Elf war insbesondere mit langen Bällen gefährlich, doch die SG-Defensive verhinderte einen Gegentreffer, sodass es letztendlich beim torlosen Remis blieb.

„Ein 0:0 ist eigentlich untypisch für beide Mannschaften, insofern eher unerwartet“, resümierte Holger Schmidt, der Vorsitzende des TuS-Fördervereins. „Zur Halbzeit hätten wir führen können, da vier drei, vier gute Möglichkeiten hatten – die beste Chance war allerdings bei einem Lattentreffer auf der Gästeseite. Nach der Pause hat die SG ihre Taktik geändert und höher gepresst – damit hatten wir Probleme im Spielaufbau. Auf Grund der zweiten 45 Minuten ist das Ergebnis leistungsgerecht“, meinte Schmidt bei Fupa.

SG: Narres - Richter, Scheurer, Schmidt (78. P.Farnschläder), Schütz - K.Pfeifer (67. Kniller), Dreker, Klein, Maag (61. Diezemann) - M.Farnschläder, Beverungen

 

Social Media

     

Nachwuchs gesucht

Aktuell Online

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Fupa-TV

  Sponsoren

                        

                                                        

Fupa-Slider

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com