Bei strahlendem Sonnenschein und brütender Hitze trafen am Samstag, den 26.05.18 auf dem Sportplatz am " Adlerhorst "  die AH - Mannschaften vom  SV Adler Niederfischbach  und der SG Mudersbach/Brachbach zu einem munteren " Stelldichein " aufeinander.

Das  SG Trainergespann Frank Schade / Manuel Zöller hatte die SG taktisch hervorragend auf die " Adlerträger " eingestellt.  Abwehr - Chef Achim Pfeifer hielt gemeinsam mit Michael Forderung und Marcus Stricker den  " Laden" zusammen. Das Mittelfeld bestand aus einer Dreierreihe mit Manuel Zöller rechts, Frank Schade links und als ruhender Pol zentral in der Mitte fungierend, unser Routinier, Willi  Schröpf. Sascha Barbas , Jens Aspelmeier, Florian Kopfer und der fleißige Lasse Lück machten in der gegnerischen Hälfte anständig " Alarm" , sodass sich zwangsläufig einige hoffnungsvolle Torchancen ergaben.Stefan Nagel, Thorsten Winkel und Frank Halbe standen jeweils " Gewehr bei Fuß", um jederzeit  mit in`s Spielgeschehen einzugreifen. 

In der 8.- und 12. Spielminute verfehlten  2  Schüsse von Florian Kopfer denkbar knapp ihr Ziel. Niederfischbach operierte zunächst mit gekonntem Kurzpaßspiel, jedoch blieb ihnen trotz aller Bemühungen ein Torerfolg versagt. Auch die Versuche, die SG - Abwehr mit langen Bällen zu überlisten, blieben zunächst ohne Erfolg. In der 15. Spielminute eroberte Neuzugang  Marcus Stricker das " Leder " auf der linken Seite und nach Doppelpass mit Sascha Barbas schlug der Ball unten rechts in`s  gegnerische Gehäuse zum  1  :  0  für seine Elf ein. Nur  6 Minuten später war der " Torschütze vom Dienst", Florian Kopfer, zur Stelle und erhöhte wiederum nach Paß von Sascha Barbas auf den 2  :  0 - Halbzeitstand.

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte SG - Keeper Matthias Cornelissen " alle Hände und Füße" voll zu tun, um den Anschlusstreffer der " Fischbacher" zu verhindern. Die Krönung war der von Achim Pfeifer in der 42. Minute höchst fragwürdig verursachten Handelfmeter, den Matthias bravourös abwehren konnte. Fast im Gegenzug wurde das Mittelfeld schnell überbrückt und abermals Sascha Barbas legte die " Kugel " noch einmal quer und  " Kopper "erhöhte auf  3  :  0. Jens Aspelmeier  meldete sich nach 50  Minuten zu Wort und setzte den Ball nach Pass von dem agilen Lasse Lück zum  4  :  0  in die gegnerischen " Maschen". Doch das war noch nicht das Ende. Frank Schade brachte noch einmal Florian Kopfer in`s Spiel und es hieß  5  :  0. Das  " Sahnehäubchen" gelang wiederum Jens Aspelmeier mit einem " Traumtor", als dieser auf Vorlage von Marcus Stricker das " runde  Leder " unhaltbar in den linken Torwinkel zum  6  :  2 - Endergebnis zirkelte.

Zwischendurch kamen die" Adlerträger" noch zu einer Ergebnis-Korrektur. Nach 58 Minuten erzielte Thomas Mettbach mit einem unhaltbaren Flachschuss in die linke Ecke das aus seiner Sicht  1  :  5  und 10  Minuten später kamen unsere Gastgeber noch zum  2  :  5. Fazit dieser Begegnung: Die SG - Akteure haben aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugend  6  :  2  gewonnen. Ausschlaggebend war das rigorose Ausnutzen der klaren Torchancen, was den " Adlerträgern" an diesem Spieltage nicht gelang. Ein großes Kompliment gilt dem Schiedsrichter, der souverän eine äußerst faire Partie leitete.

SG Spielerkader: Matthias Cornelissen, Achim Pfeifer, Michael Forderung, Marcus Stricker, Manuel Zöller, Frank Schade, Willi Schröpf, Sascha Barbas, Lasse Lück, Florian Kopfer, Jens Aspelmeier, Frank Halbe, Thorsten Winkel, Stefan Nagel

 

Bericht: Wilhelm Trappe

SG-Termine

loader

Social Media

       

Nachwuchs gesucht

Aktuell Online

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Fupa-TV

  Sponsoren

                           

                                                      

Fupa-Slider

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com