Tief enttäuscht waren Trainer und Anhänger der SG Mudersbach/Brachbach nach der 0:3 (0:2)-Niederlage gegen das Tabellenschlusslicht TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf. 

„Ich bin zum ersten Mal in dieser Saison richtig enttäuscht von meiner Mannschaft und habe erstmals in den viereinhalb Jahren keinerlei Erklärung für diese Leistung. Wir hatten von Beginn an keine Einstellung zu diesem Spiel. Den Handelfmeter muss man nicht pfeifen, das macht den Braten aber auch nicht mehr fett, weil wir noch Stunden hätten spielen können, ohne ein Tor zu erzielen. Der ein oder andere sollte sich jetzt mal Gedanken machen“, fand SG-Trainer Stefan Stark nach dem Spiel bei der Siegener Zeitung deutliche Worte. In den 90 Minuten zuvor fand die SG überhaupt keinen Zugang zum Spiel, während Wilnsdorf dem Tabellendritten den Schneid abkaufte. Der gebürtige Brachbacher Simon Becker brachte den TuS Wilnsdorf mit einem Schuss aus 20 Metern in Führung (24.), die Deniz Inan nur kurz darauf nach einem Querpass ausbaute (26.). Erst nach über einer halben Stunde nahm die Sportgemeinschaft das Spiel an und hatte durch Christian Schneider eine große Möglichkeit, die jedoch der TuS-Keeper parierte (45.).

Nach dem Seitenwechsel sah die Minuskulisse von nur 50 Zuschauern mehr Engagement und Ballbesitz bei der SG, die jedoch kaum nennenswerte Aktionen in Strafraumnähe hatte. Auf der Gegenseite sorgte schließlich ein verwandelter Handelfmeter von Ali Al Hassan für den 0:3-Endstand (76.).

SG: Narres - K.Schneider (59. Schaumann), C.Schneider, Erner, Pütz - Omlor (35. Zips), Dreker, C.Pfeifer (46. Klein), Maag - J.Pfeifer, M.Farnschläder

Spielinformationen

Fupa-TV

 

SG-Termine

loader

Social Media

       

Nachwuchs gesucht

Aktuell Online

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Fupa-TV

  Sponsoren

                           

                                                      

Fupa-Slider

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com