Im Rahmen des diesjährigen Kreispokal-Turniers musste die "AH" der SG Mudersbach/Brachbach am Samstag, den 23.09.2017, im Achtelfinale zum FC Eiserfeld reisen.

Die Akteure der SG erwischten in dieser Partie den besseren Start und erzielten bereits in der zweiten Spielminute  -   quasi mit dem ersten gelungenen Angriff  -   durch Florian Kopfer mit einem präzisen Flachschuss ins  rechte, untere Toreck die  1  :  0 - Führung, die er 10  Minuten später nach einem gewonnenen  Zweikampf im gegnerischen Strafraum sogar noch auf  2  :  0  für seine Mannschaft ausbaute. Danach kamen die " Mannen" von Eiserfeld besser ins  Spiel und erarbeiteten sich einige vielversprechende Tormöglichkeiten, die aber der gute SG - Torhüter  Andre Link in gewohnt sicherer Manier gekonnt zunichte machte. Trotzdem fiel nach einem Freistoß in der  22. Minute aus dem Gewühl heraus unhaltbar durch Sven Jensen der Anschlusstreffer  zum  2  :  1. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. 

Nach  Wiederanpfiff sah der aufmerksame Beobachter, dass die Hausherren sich einiges vorgenommen hatten. Pausenlos berannten sie das SG - Gehäuse und Abwehr - Chef Achim Pfeifer und Mittelfeldspieler Michael Roth hatten gemeinsam mit ihren fleissigen Vorderleuten Jens Aspelmeier, Christoph Wingenroth sowie Stephan Nagel und Thorsten Winkel alle  " Füsse " voll zu tun, um den eigenen " Kasten" sauber zu halten. In der 43. Spielminute wurde Torjäger Florian Kopfer nach einem Konter im Eiserfelder Strafraum regelwidrig  gefoult  und er selber   -  obwohl eine fussballerische Weisheit besagt, dass der gefoulte Spieler den fälligen Strafstoss nicht selber schiessen soll  - liess dem Torhüter  der Gastgeber keine Abwehrchance und erhöhte auf   3  :  1. Das " Sahnehäubchen " gelang 5 Minuten vor dem Ende Frank Schade mit einem " Traumtor ", indem er einen Superpass von Jens Aspelmeier annahm und aus 30 m  den Eiserfelder Torhüter mit einer " Bogenlampe " überlistete und zum vielumjubelten  4  :  1 -  Arbeitssieg  einschoss. 

Der gut leitende Schiedsrichter Häbel meinte nach dem Spiel: " Dieser kampfbetonte Sieg der SG Mudersbach/Brachbach geht vollauf in Ordnung. Vielleicht ist er um 1 Tor zu hoch ausgefallen." 

SG-Kader: Andre Link, Michael Roth, Achim Pfeifer, Frank Schade, Christoph Wingenroth, Jens Aspelmeier, Florian Kopfer, Stefan Nagel, Thorsten Winkel

 

Willi Trappe

SG-Termine

loader

Social Media

       

Nachwuchs gesucht

Aktuell Online

Aktuell sind 77 Gäste und keine Mitglieder online

Fupa-TV

  Sponsoren

                           

                                                      

Fupa-Slider

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com